Ackerdemie

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Freitag, 31. Mai 2019 - Sonntag, 02. Juni 2019
14:00 - 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
Acker Überauchen

Kategorien


Akademietage mit Workshops und Beiträgen von Mitgliedern am Acker
Anmeldeschluss war der 17. Mai. Wir freuen uns, dass ihr euch so zahlreich beteiligt!
Für folgende Workshops gibt es noch wenige freie Plätze:
  • Wir brauen Bier
  • „Solidarität im Alltag“ – auch in SOLAWIS? Vorstellung von Artabana und ArtaGrund als Möglichkeiten
  • Upcycling: Papiertaschen aus alten Kalenderblättern
  • Cup-Song
  • Autoteilen
  • Die Verfassung der Allmende
  • Yoga
  • Spiritualität und Weltgestaltung

Meldet euch bei Interesse einfach kurz am Info-Tisch am Bauwagen.

Wer Abends zum Lagerfeuer oder Folientunnel-Kino kommen möchte, darf das auch einfach so tun.
Unsere Filmjury hat eine Mut machende Dokumentation ausgewählt. Lasst euch überraschen!
Ihr habt ein tolles, buntes Programm zusammen gestellt:
Über die Anmeldefunktion weiter unten könnt ihr euch für die Workshops, die ihr gerne besuchen möchtet, eintragen. Hier die Beschreibungen zu den Workshops, die ihr belegen könnt:
Mach dein Fahrrad Sommerfit Meist sind es kleine Defekte, die ein Rad im Keller versauern lassen. Ich möchte den Mut und das Wissen an die Hand geben, diese Defekte selbst zu reparieren, damit der Drahtesel aus der Versenkung gehoben wird. Eigene Fahrräder dürfen gerne mitgebracht werden.
Wir brauen Bier Der Workshop hat einen theoretischen und praktischen Teil. In der Theorie erklären wir, wie man mit einfachen Mitteln Daheim ein schmackhaftes und individuelles Bier brauen kann. Dabei gehen wir auf die erforderlichen Materialen, Geräte, und Arbeitsschritte ein.Parallel dazu demonstrieren wir das ganze in der Praxis: wie man aus Malz, Hopfen, Hefe und Wasser zum Bier gelangt. Natürlich muß das Bier dann noch gären und in Flaschen gefüllt werden. Das Ergebnis kann dann gelegentlich bei einer zukünftigen BaarFood-Veranstaltung verkostet werden.
Pizzaofenbau Pizza kann man im Elektroherd backen, aber sie schmeckt nie so gut wie beim Italiener. Weil ein echter Pizza-Ofen mit Holz befeuert wird und 350 Grad oder mehr erreicht.Wir erklären wie man –fast kostenlos –einen Pizza-Ofen aus Backsteinen und Lehm bauen kann. Und geben auch Tips, wie man in diesem Ofen eine authentische Pizza herstellt.
Fledermauskasten bauen Wir bauen Fledermauskästen aus Holz.
Zero Waste: Hausmittel einfach mal selber machen – für einen plastikfreien Haushalt! Zwischen 40 und 60 Drogerieprodukte wie zum Beispiel Putzmittel, Cremes und Deos haben die meisten von uns zu Hause – teuer, teils umweltschädlich, mit ungesunden Inhaltsstoffen und fast immer problemlos durch nachhaltige Alternativen ersetzbar. Wie einfach es ist, die meisten dieser Dinge mit fünf umweltfreundlichen und preis- werten Hausmitteln zu ersetzen, wollen wir in diesem Workshop zeigen.
Natron, Soda, Essig, Zitronensäure und Kernseife reichen nämlich in den meisten Fällen schon aus und wirken einzeln oder in Kombination meistens genauso effektiv wie viel beworbene Fertigprodukte. Zudem wollen wir uns über verpackungsfreies Einkaufen austauschen. Vielleicht entsteht ja auch eine gemeinsame Aktion für eine „Refill-Station“ in Villingen-Schwenningen?
Lass Dich inspirieren und mach auch deinen Haushalt ein bisschen grüner.
„Solidarität im Alltag“ – auch in SOLAWIS? Vorstellung von Artabana und ArtaGrund als Möglichkeiten Kurze Beschreibung zu Artabana:

„Es ist ein vielfaches leichter etwas dafür zu tun gesund zu bleiben, als im Falle
einer Krankheit wieder gesund zu werden!“

·         Mehr Selbstverantwortung für sich und seine Gesundheit übernehmen
·         Solidarität mit rund 4000 Artabana Mitglieder in ganz Deutschland . Wir unterstützen
uns gegenseitiger dabei „gesund zu bleiben“ und im Krankheitsfall oder bei Unfall
wieder „gesund zu werden“, sowohl durch persönliche Hilfe, als auch finanziell.
·         Artabana kommt aus der Schweiz, in Deutschland seit rund 20 Jahren.
·         Es gibt keinen Anspruch auf Hilfe, alles basiert auf „Vertrauen“.
·         Wir pflegen einen wertschätzenden, achtsamen und liebevollen Umgang
·         Gemeinsam entwickeln wir Wege, wie wir besser mit unserer Gesundheit umgehen
können und wie wir uns von seelischen Lasten, Dogmen, Mustern, Glaubenssätzen
befreien können.
·         Leitbild unter www.artabana.de

Kurze Beschreibung zu ArtaGrund:

ArtaGrund ist eine Art „Bedingungsloses Grundeinkommen“, momentan ausschließlich
für Artabana Mitglieder oder deren Angehörigen.

·         ArtaGrund ist eine „optionale“ Erweiterung von Artabana
·         ArtaGrund gibt es seit 7 Jahren, momentan sind es rund 500 Mitglieder
·         In diesen sieben Jahren wurden rund 850.000,– Euro verschenkt.
·         „Sich krank sein leisten zu können“ ist vor allem für Selbständige wichtig,
die kein Geld verdienen, wenn sie nicht arbeiten können.
·         ArtaGrund Beiträge sind „bedingungslose“ Geldgeschenke!
·         Neben Krankheit und Unfall helfen wir auch bei wirtschaftlicher Not

Bienenwachstücher herstellen Frischhaltefolie für das Vesperbrot oder andere Lebensmittel lässt sich mit Bienenwachstüchern ganz einfach vermeiden. Die in Wachs getränkten Stoffstücke sind hygienisch und beliebig oft wiederverwendbar. Zudem sehen sie mit dem jeweiligen Lieblingsmuster auch noch super aus!
Upcycling: Papiertaschen aus alten Kalenderblättern  Aus alten Kalenderblättern, Postern, u.ä. werden schöne Geschenktüten gebastetl. Bitte Kalenderblätter, Klebstoff, Tesa und Schere mitbringen.
Mit der Sense mähen
Cup-Song Wir lernen unter Einsatz sämtlicher Gehirnwindungen den Cup-Song. Bitte jeder einen Plastikbecher (Zahnputzbecher) mitbringen.
Autoteilen Autoteilen auf privater Basis mit rechtssicherem Vertrag zwischen Autobisitzer und Autonutzern (VCD-Modellvertrag)

Erfahrungsbericht  – wir teilen unser Auto seit ca. 3 Jahren mit Nachbarn/ Freunden und haben auch selbst schon Autos von Freunden genutzt

Die Verfassung der Allmende Die amerikanische Wissenschaftlerin Elinor Ostrom hat mit ihrem Aufsatz einen Paradigmenwechsel in der Volkswirtschaftslehre eingeleitet und dafür als erste Frau überhaupt den Wirtschaftsnobelpreis erhalten. Ihre These: Gemeingüter (neudeutsch: Commons) können erfolgreich verwaltet werden und führen nicht zwangsläufig zu Übernutzung und Misswirtschaft, was lange als Begründung für die zwei Extreme Liberalisierung und Zentralstaat genutzt wurde. Nach einer kurzen theoretischen Einführung wollen wir uns – ganz nach Ostroms Philosophie – mit gelungenen Allmendeprojekten auseinandersetzen und herausfinden, welche Rahmenbedingungen das Gelingen befördert haben.
 Figuren schnitzen und Theater spielen Wir schnitzen uns Stockfiguren und spielen ein selbst erfundenes Theaterstück. Bitte Stofffetzen, Fellstücke, Filzabfall, Bunte Fäden, Strickreste mitbringen. Wenn vorhanden Schnitz- oder Taschenmesser (auch für Kinder).
Yoga Eine Yogastunde für alle die einmal wissen wollen, was im Yoga eigentlich so gemacht wird, aber auch für “alte Yoga-Hasen”, die schon um die wohltuende Wirkung der Körperhaltungen, Atemübungen und Entspannungsübungen wissen.

Es ist auch möglich mit körperlichen Einschränkungen teilzunehmen, Mensch muss nicht supersportlich sein, wer sich aber umgekehrt mal richtig körperlich fordern will, ist auch willkommen.

Mitbringen: Yogamatte, alternativ Isomatte/Decke/großes Handtuch

bequeme Kleidung

Decke zum Zudecken

Waldführung Mit der Försterin geht es in den Wald. Dort gibt es für Junge und Alte einiges zu entdecken.
Spiritualität und Weltgestaltung Das Verständnis von Spiritualität ist vielfältig. Wir wollen das Experiment wagen, uns über unsere Spiritualitäten auszutauschen. Außerdem möchten wir der Frage nachgehen, welche positive Kraft Spiritualität für eine aktive Weltgestaltung birgt. Wir machen uns auf eine Spurensuche…
Der Workshop dauert 90 Minuten, es gibt Zeiten für Selbstreflexion und für den Austausch in der Gruppe.
Ganzheilich ökologisch, gesund und nachhaltig Bauen und Sanieren „Artgerechte Menschenhaltung beim Bauen und Sanieren“

·         Sanieren ohne Vollwärmeschutz – geht das?
·         Neubau in monolithischer Massivholzbauweise ohne zusätzliche Wärmedämmung
und dennoch EnEV konform – ist das möglich?
·         Was ist mit der passiven Solarenergiegewinnung über die Gebäudehülle?
·         Temperierung, eine besondere Form einer Wandstrahlungsheizung,
bestmöglich für die Gesundheit von Mensch und Haus.
·         Natürlich & gesund wie kann das funktionieren? Alles was die Gesundheit erhält
und fördert sind dabei die Themen. Licht, ausgeglichene Luftfeuchtigkeit, gute
Raumluftqualität, gesunde Baustoffe, elektrosmogfreie Elektroinstallation … .
·         Einfaches und effektives heizen mit der Sonne und nachwachsenden Rohstoffen
·         CO2 neutral Bauen oder Sanieren im Sinne der Nachhaltigkeit, regionale Firmen
und Produkte, kurze Transportwege, wenig Verpackungsmaterial, Verwendung
von nachwachsenden Rohstoffen …

Hier Teilnahme zusagen:

Deine Anmeldung hilft uns bei der Planung. Mit deiner Anmeldung stimmst du der Verarbeitung, Speicherung und Weitergabe deiner Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.